Spätburgunder trocken Albert Lambrich

 7,00  8,00

Enthält 19% MwSt.
( 9,33 / 1 L)
zzgl. Versand

Sehr ausgewogen, sehr rund, sehr lecker. Der perfekte Spätburgunder für alle, die noch das Streichholz zum Anstochern des heimischen Pinot-Feuers suchen. Damit bleibt der Kamin garantiert an! Zur Beschreibung

Nur noch 2 vorrätig

Artikel-Nr.jjdj009 Anbaugebiet
Rebsorte
Jahrgang

Der Wein

Auf der Kommunion meiner Nichte lachen mich sechs Flaschen Spätburgunder an, für die sich wegen des prall gefüllten Riesling-Kühlschranks scheinbar niemand interessiert. Ich greife eine davon, schenke mir etwas ein und bin sofort entzückt: Im Glas schimmert dieser Wein in elegantem Rot bis Violett, in der Nase die Süße von Kirschen und Beerenfrüchten. Würde ich meinen Kopf nun nachdenklich neigen und mich konzentriert am Kinn kratzen, kämen mir sicherlich Gedanken wie »bissi Holz, bissi Vanille« in den Sinn. Am Gaumen begeistert der vollmundig warme Geschmack und lässt mich mit Gedanken wie »bissi Leder, bissi Stein« in den siebten Rotweinhimmel schweben. Sehr ausgewogen, sehr rund, sehr lecker. Der perfekte Spätburgunder für alle, die noch das Streichholz zum Anstochern des heimischen Pinot-Feuers suchen. Damit bleibt der Kamin garantiert an!

Das Weingut

Der vierköpfige Familienbetrieb von Albert Lambrich bewirtschaftet 5,5 Hektar am Mittelrhein, wo Schieferboden und die intensive Sonneneinstrahlung im Steilhang beste Bedingungen für den Weinanbau liefern. Zwar liegt der Fokus auf Riesling, aber auch andere weiße und rote Sorten haben einen Platz im Sortiment. Als Guts- und Literweine werden schlichte und süffige Rieslinge angeboten, bei den Ortsweinen wird besonders Wert auf die Rebsortentypizität gelegt und die Lagen- und Prädikatsweine zeugen mit Struktur, Tiefgang und Fülle vom Terroir.

Die Rebsorte

Mit seinem Alias Pinot Noir ist der Spätburgunder als qualitativ hochwertige Rebsorte in aller Munde. Nach Frankreich und den USA hat Deutschland die drittgrößte Rebfläche, wobei der Löwenanteil in Baden liegt. Spätburgunder ist anspruchsvoll, so ist in Sachen Lage das Beste gerade gut genug. Frühes Aufstehen und viel Hingabe im Weinberg können diese Traube jedoch in herausragende Weine mit tiefen Fruchtaromen von Brombeere, Kirsche und einer Portion Pfeffer verwandeln. Der Gerbstoffgehalt befindet sich im Mittelfeld, die Säure ist mild. Schön chambriert serviert schmeckt er am besten.

Gewicht 1.3 kg
Alkohol

13 %

Weinsäure

5,2 g/l

Restzucker

4,0 g/l

Allergene

Enthält Sulfite

Hersteller

Weingut Albert Lambrich, In der Neuwies, 55430 Oberwesel-Dellhofen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.